WÄHLEN SIE IHREN URLAUB

Ihr Urlaubsort

Auf der Karte zeigen

OUTLET AUBONNE

Aubonne > Pré-Neuf
Rabatte bis zu 70% während des Jahres. Aubonne Outlet für internationale Marken verkaufen ihre Produkte zu reduzierten Preisen, so dass Kunden Qualität genießen das ganze Jahr über zu sehr günstigen Konditionen der Produkte von einwandfreier. 15 Minuten von Lausanne und 30 Minuten von Genf, gleich neben dem Ikea in Aubonne.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Lausanne > Rue Pichard 3
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

La Chaux-de-Fonds > Bd des Eplatures 20
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Vevey > Av. Géneral Guisan 1
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Liestal > Rathausstrasse 59
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Marin-Epagnier > Champs-Montants 2
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Pfäffikon > Sedamm-Center
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Genf > Rue Cornavin 6
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Murten > Hauptgasse 12
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Wohlen > Zentralstrasse 13
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Schönbühl > Industriestrasse 10
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Yverdon-les-Bains > Rue du lac 40
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Wattwil > Bahnhofstrasse 8
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Baden > Schlossbergplatz 7
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Affoltern am Albis > Obfelderstrasse 19
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Aarau > Bahnhofstrasse 15
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Payerne > Grand-Rue 27
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Lugano > Salita Chiattone 10
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Monthey > Centre commercial
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Morges > Grand-Rue 46
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Langenthal > Aarwangenstrasse 2
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Kreuzlingen > Sonnenstrasse 16
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Basel > Greifengasse 22
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Siders > Grand magasins Noes
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Rickenbach bei Wil > Breitestrasse 4
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Nyon > Rue de la gare 35
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Schaffhausen > Fronwagplatz 1
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Chavannes-de-Bogis > Chemin Industriel
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Vésenaz > Route de Thonon 40
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Haag > Haag Center
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Zürich > Bahnhofstrasse 75
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Emmen > Emmen Center
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Balerna > Via S. Gottardo 56 A
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Hinwil > Wässeristrasse 36
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Muralto > Via della Stazione 1
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Delsberg > Avenue de la Gare 27
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Sankt Gallen > Waisenhausstrasse 5
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Ibach > Mythen-Center Schwyz
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Biel > Zentralstrasse 40
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Freiburg > Rue de Romont 30
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Bulle > Grand Rue 24
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Chur > Wiesentalerstrasse 98
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Rapperswil > Neue Jonastrasse 20
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Spreitenbach > Shopping-Center
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Zug > Bundesplatz 5
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Locarno > Piazza grande 2
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Zürich > Baslerstrasse 50
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Sitten > Avenue du Midi 3
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Sant'Antonino > Via Industrie 3
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Frauenfeld > Zürcherstrasse 138
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.
Hôtels non classé