WÄHLEN SIE IHREN URLAUB

Ihr Urlaubsort

Auf der Karte zeigen

PARC D'ATTRACTIONS DU CHÂTELARD

Le Châtelard > Gare du Funiculaire
In der Schweiz, nur 19 km von Chamonix und 23 km von Martigny entfernt, befindet sich ein einzigartiges Ausflugsziel, bestehend aus drei aneinander folgenden, atemberaubenden Bergbahnen. Sie werden durch die Gesellschaft Parc d'Attraction du Châtelard VS betrieben und eröffnen Ihnen während den gemütlichen Fahrten immer wieder grandiose Aussichten zum Mont-Blanc und in das Herz der Alpen. Ein Ausflug auf unseren Attraktionen ist für jedermann erlebnisreich, sei es für die Familie mit Kleinkindern, entdeckungsfreudige Jugendliche, frisch Verheiratete oder für alle Pensionäre, die sich nichts entgehen lassen wollen. Das neue Diaporama ermöglicht unseren Besuchern, das wunderbare Schönwetter-Panorama auch bei Schlechtwetter geniessen zu können.

Auf der Karte zeigen

LABYRINTHE AVENTURE

Evionnaz > Route des îles Vieilles 30
Willkommen auf Maze Adventure. Wir bieten unseren Besuchern einen Freizeitbereich von 25.000 m2 mit einem herrlichen Labyrinth für alle zugänglich. - Über 100 Spiele für alle Altersgruppen - Ein Turm hoch rutscht 30 m - Seine kleine Schwester 10 m hoch - Eine Kletterwand - Trampoline und Tiroler - Die crazycycles, verrückte Fahrräder und völlig aus den Angeln gehoben - Die Skala der Waage, so dass nur die seltene Gelegenheit, gezähmt werden - Pit-Pat, Minigolf 10 Löcher auf dem Tisch Thematische Aktivitäten: - Eine Schatzsuche - Rennen Ostern Süßigkeiten - Entdecken Sie die Burgen unserer Region - Splash-Party Eine Snackbar und Picknick-Plätze, genießen Sie den Park.

Auf der Karte zeigen

PALAIS DES BONBONS ET DU NOUGAT - MAISON DES JOUETS

Montélimar > 100, Route de Valence
Auf mehr als über 1600m ², dank einer unterhaltsame und lehrreiche und interaktive besuchen, werden Sie die magische Welt der Bonbons, Nougat von Montelimar und Spielzeug zu erobern! Come to the Nougat-Fabrik und ihres Geschäfts in den freien Zugang zu entdecken, die Geschichte des Spielzeugs, unsere Mini-Bauernhof mit Tieren, und Air Badaboum, aufblasbare Spiele auf 750m ² abgedeckt, klimatisierte und beheizte Luft! Aufenthalt von 1 Stunde und eine Hälfte an den ganzen Tag

Auf der Karte zeigen

AQUARIUM DES TROPIQUES

Allex >
Dieses Faltblatt wird sie bei ihrem Besuch führen. In unserem Aquarium können sie hunderte von tropischen Süsswasserfischen kennenlernen. Folgen sie den verschiedenen Farben und Eingangstüren für die verschiedenen Regionen. Während ihres Besuchs werden sie die Süsswasserfische aus fünf verschiedenen Teilen der Welt entdecken. Die verschiedenen Regionen erkennen siean der jeweiligen Farbe. Entdecken sie ebenso unsere 5 Ateliers zum Thema Biologie der Fische. Öffnungszeiten: Das ganze Jahr, alle Wochentage.

Auf der Karte zeigen

OUTLET AUBONNE

Aubonne > Pré-Neuf
Rabatte bis zu 70% während des Jahres. Aubonne Outlet für internationale Marken verkaufen ihre Produkte zu reduzierten Preisen, so dass Kunden Qualität genießen das ganze Jahr über zu sehr günstigen Konditionen der Produkte von einwandfreier. 15 Minuten von Lausanne und 30 Minuten von Genf, gleich neben dem Ikea in Aubonne.

Auf der Karte zeigen

THERMADORE

Saint-Nectaire > centre thermadore
Im Herzen von Frankreich, in den Ausläufern des Mont Dore und die Sancy, in einer natürlichen Umgebung eingebettet und konserviert, bietet das Center Thermador alle Vorteile der sein Wasser aus dem Herzen der Vulkane der Auvergne gezogen. Der Fitness-Center und Beauty bietet viele Wellness-Behandlungen und Beauty: Whirlpool ätherischen Ölen, Massage entspannende Massagen, Gesichts-und Körperbehandlungen Produkte mit dem biologischen agricuture gemacht. Nutzen Sie den Raum Aquadétente Pool bis 32 ° mit Unterwassermassage, Wasserfall, Jacuzzi, Sauna und Dampfbad.

Auf der Karte zeigen

Silhouette Health and Fitness ACACIAS

Carouge > Rue du Grand-Bureau 17
Club Beschreibung Dieses wunderbare helle Fitness beeindruckt mit einem Cardio-Gerätepark und verfügt über die allerneueste Generation von Technogym-Krafttrainings-Komponenten. Darüber hinaus gibt es hier einen geradezu riesigen Kursraum. By the way: Zumba steht bei den Carougeoises seit jeher ganz hoch im Kurs. Jetzt sind Sie an der Reihe ... Beschränkte Mitgliedschaft: Woche : 8h30 – 12h00 & 14h00 – 17h00 Samstag, Sonntag : horaire libre Wie man hierher kommt: Parking um 200m. TPG Bus N° 11,13,15

Auf der Karte zeigen

Vergnügungspark

MINI ISRAEL

Latrun > Park mini Israel road 424
Mini Israel, Das ganze Land, klein zur Hand! Ein „Muss“ für jeden Israel-Besucher Die Miniaturstadt Mini Israel ist die neueste und aufregendste Attraktion für den Israel-Besucher. Hier werden mehr als 350 einmalige, exakt nachgebildete Modelle historischer, religiöser, archäologischer und moderner Sehenswürdigkeiten ausgestellt. Mini Israel führt Sie in bezaubernder Art und Weise durch das ganze Land Israel und dies alles an einem zauberhaften Ort.

Auf der Karte zeigen

Casino

CASINO DE BERLIN

Berlin > 1 Marlene-Dietrich-Platz
Die Spielbank ist nichts anderes als das größte Casino Berlin! Slot-Maschinen, Räder und Spieltischen erwarten Sie, was kann wieder mit einem bekannten deutschen Limousine!

Auf der Karte zeigen

ZOO MARIN

Düsseldorf > 380 Kaiserswerther Str.
Fische, Säugetiere, Krebstiere, beide Arten Entdecken Sie in herrlicher Zoo Marine Familie Kommen Sie und sehen Sie lebende Exemplare, sondern auch versteinerten.

Auf der Karte zeigen

WILHELMA

Stuttgart > Wilhelma
Die Wilhelma ist die beliebteste Freizeiteinrichtung in der Landeshauptstadt. Pro Jahr kommen über zwei Millionen Besucher aus Stuttgart, Baden-Württemberg und dem übrigen Bundesgebiet und benachbarten Ausland in den Park. Ein Besuch lohnt sich immer.

Auf der Karte zeigen

ZOO/AQUARIUM

Kaiserslautern > 10 Zum Tierpark
Im Südwesten der Stadt liegt der Zoo Kaiserslautern. Eine Oase der Ruhe, in der man die Natur erleben, Erholung spüren und viel Wissenswertes erfahren kann.

Auf der Karte zeigen

LEGOLAND DISCOVERY

Berlin > 4 Potsdamer Straße
Das Legoland Discovery Centre Berlin ist ein Indoor Legoland. Es verfügt über 6 Themenbereiche und man kann zum Beispiel eine Legofabrik und ein Bau- und Testcentre besichtigen. Hier hat man auch die Möglichkeit selbst mit den Steinen zu bauen und es gibt auch eine Spielecke für kleine Kinder. Neben einem Quizbereich findet man zudem ein Kino und Berlin im Miniaturformat aus Lego. Den Abschluss bietet ein fahrender Drachen durch eine Lego Burg.

Auf der Karte zeigen

MONDE MERVEILLEUX DES MINIATURES

Hamburg > 2 Kehrwieder Block D
Hinweis für alle Fans der Mini-Eisenbahn: die Speicherstadt Hamburg beherbergt eine der größten Eisenbahn-Miniatur-Weltmeisterschaft. Mehr als 450 Züge 5 000 Bäume, 30 000 Figuren, 10 000 Fahrzeuge, 5 000 Meter Schienen und unzählige Brücken prägen eine einzigartige Landschaft, verdient der Superlative. Die Miniatur-Welt lebt im Rhythmus des Tages und der Nacht, und zwar alle halbe Stunde.

Auf der Karte zeigen

PARC ANIMALIER D'HELLABRUNN

München > 30 Tierparkstr
Im klassischen Sinn ist Hellabrunn kein Zoo, viel eher ein Naturpark im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen, in welchem Tiere in besonders strukturierten, großen Gehegen leben. Dank eines großzügigen Grabensystems und einer sehr natürlichen Landschaftsgestaltung genießt der Besucher einen herrlichen und ungehinderten Blick direkt auf die Tiere, wie er ihn sonst nur bei Freilandbeobachtungen erwarten kann.

Auf der Karte zeigen

TIERGARTEN NUREMBERG

Nürnberg > 30 Am Tiergarten
Ein Zoo und ein Delfinarium! Besuchen Sie eine der renommiertesten Wildlife Park in Deutschland, Sie kann, mehr als 2.000 Tieren 300 Arten vertreten, eine zeitlose Shaw für die ganze Familie!

Auf der Karte zeigen

JARDIN ZOOLOGIQUE

Berlin > 8 Hardenbergplatz
Der Zoo ist in Berlin Deutsch Hauptstadt seit 1844, als der König, Frederick William IV, entschieden zu spenden 850 Tiere, die der königlichen Menagerie. Von Heute ist der Zoo ist als weltweit, sowohl für die Zahl der Tiere Er beherbergt mehr als 15 000 insgesamt, aber auch für die große Vielfalt der Arten, seit 1 400 verschiedenen Arten vertreten sind.

Auf der Karte zeigen

CENTRE PRO NATURA DE CHAMP-PITTET

Cheseaux-Noréaz > Chemin de la Cariçaie 1
Willkommen im Pro Natura Zentrum Champ-Pittet Champ-Pittet liegt mitten in der Grande Cariçaie, der grössten an einem See gelegenen Sumpflandschaft der Schweiz, und verschafft Ihnen einen Zugang zu diesem Naturjuwel am Südufer des Neuenburgersees. Pro Natura freut sich darauf, Sie hier allein, mit Ihrer Familie oder als Gruppe zu empfangen.

Auf der Karte zeigen

TIERPARK HAGENBECK

Hamburg > 2 Lokstedter Grenzstraße
Die grüne Oase mitten in Hamburg ist bei jedem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Paare, Singles und Familien mit Kindern – Hagenbecks Tierpark bietet jedem etwas. Seine Panoramen und Freigehege sind weltberühmt. 1.850 Tiere aller Kontinente leben hier. Von den 210 Tierarten werden etliche, auch von der Ausrottung bedrohte, mit großem Erfolg gezüchtet.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Lausanne > Rue Pichard 3
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

CENTRE THERMAL D'YVERDON-LES-BAINS

Yverdon-les-Bains > Av. des Bains 22
Schwefelhaltiges Thermalwasser Unser schwefelhaltiges Thermalwasser war bereits in der Römerzeit bekannt und wird seit dem Mittelalter genutzt. Es ist Quelle von Wohlbefinden, Entspannung und Vergnügen. Die neue, 1982 gefasste Quelle hat eine Fliessgeschwindigkeit von 60 Liter pro Sekunde und eine Temperatur von 29°C. Thermalbecken innen und aussen: 34°C Vergnügungs- und Thermalbecken aussen: 31°C Winter / 28°C Sommer Behandlungen aus aller Welt Wenn die Energie der Erde Körper und Geist beflügelt… Eine Reise ins Herzen traditioneller Schönheitspflege. Entspannung, Sinnenfreuden, Belebung, neue Horizonte. Rituale, die Körper, Gesicht und Geist in eine andere Welt eintauchen lassen. Wählen Sie Ihr Reiseziel...

Auf der Karte zeigen

MANOR

La Chaux-de-Fonds > Bd des Eplatures 20
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Vevey > Av. Géneral Guisan 1
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Liestal > Rathausstrasse 59
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Marin-Epagnier > Champs-Montants 2
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Pfäffikon > Sedamm-Center
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Genf > Rue Cornavin 6
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

SI ERLEBNIS CENTRUM

Stuttgart > 100 Plieninger Str.
Im SI-Centrum ist alles drin! Das Herzklopfen und das Lachen, das stille Glück und die große Freude. Es ist einer jener seltenen Orte, an denen sich die Konzentration und Ablenkung nicht ausschließen, sondern in idealer Weise ergänzen. Hier begegnen sich Business und Freizeit.

Auf der Karte zeigen

LUISENPARK

Mannheim > Gartenschauweg
140 Arten von Bäumen, 85 Sträucher, 350 verschiedene Stauden Stauden oder Sträucher, 400.000 Glühbirnen und anderen Blumen, die blühen im Frühjahr sowie 250000 Sommer und Herbst Blumen erwarten die Besucher

Auf der Karte zeigen

MANOR

Murten > Hauptgasse 12
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

THERMES PARC LES BAINS DU VAL D'ILLIEZ

Val-d'Illiez > Route des Crettex 2
Einfacher Zugang, nur 1h10 vom Flughafen Genf, in Val d'Illiez, 8 km von Champéry im Herzen des Skigebiets Portes du Soleil, Spa Park, ganzjährig geöffnet Oase des Wohlbefindens Wohlbefinden und Entspannung in einer zauberhaften Natur begrüßt Sie und bietet zahlreiche Services und Vorteile: Eine Fläche von über 110.000 m2 Ein Spaß Thermo Care Center der nächsten Generation von über 1.000 m2 4 Wohnungen mit insgesamt 220 Wohnungen zum Verkauf und zur Miete (2 davon sind derzeit im Bau) Sie können Bademäntel, Badesachen und Handtücher an der Rezeption des Spa mieten. Das Spa bietet eine Vielzahl von Massage-Pflegelinie Terraké. Kommen Sie herein! Weit offen, die Portes du Soleil begrüßt Sie im Winter in das größte Skigebiet in Europa mit 650 km über 12 Stationen und zwei Loipen. Eine echte Naturschutzgebiet von Pulver und Sonnenschein. Thermes-Park ist nur 5 Minuten von den Skiliften von Champéry, Les Crosets und Champoussin. Im Sommer ist der Rest des Jahres, die Thermalquellen natürlich in Teichen. Das Wasser ist reich an Schwefel, Calcium und Magnesium. Es ist besonders geeignet zur Behandlung von Hautproblemen, Herz-Kreislauf-und gemeinsame Probleme. Viele Zeugnisse der Badegäste und Ärzte bestätigen die positiven Wirkungen des Wassers. Wahre Kurort, Spa-Park bietet eine moderne Anlage, 11 Hektar großen Parklandschaft, Residenzen, ein Restaurant, ein Imbiss und ein wunderbarer Wellnessbereich. A "La Bergerie" Raum und Restaurant Wine Bar: 100 Sitzplätze innen, 140 außen Plätze Ein Snack des Thermes: 80 Sitzplätze innen und 50 Sitzplätze außen Ein Wellnessbereich mit 6 Kabinen und bietet eine Auswahl an Massagen in der Welt.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Wohlen > Zentralstrasse 13
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Schönbühl > Industriestrasse 10
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Yverdon-les-Bains > Rue du lac 40
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Wattwil > Bahnhofstrasse 8
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Baden > Schlossbergplatz 7
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Affoltern am Albis > Obfelderstrasse 19
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Aarau > Bahnhofstrasse 15
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Payerne > Grand-Rue 27
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

BERLINER FERNSEHTURM

Berlin > 1 a Panoramastr.
Nach 40 Sekunden im Aufzug auf über 200 m Höhe! Erleben Sie die Faszination und Gastlichkeit im Herzen Berlins und lassen sich zu einer Rundreise ganz anderer Art entführen.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Lugano > Salita Chiattone 10
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Monthey > Centre commercial
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Morges > Grand-Rue 46
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Langenthal > Aarwangenstrasse 2
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Kreuzlingen > Sonnenstrasse 16
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Basel > Greifengasse 22
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Siders > Grand magasins Noes
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Rickenbach bei Wil > Breitestrasse 4
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Nyon > Rue de la gare 35
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.

Auf der Karte zeigen

MANOR

Schaffhausen > Fronwagplatz 1
Mehr als hundert Geschäftsjahre Die Geschichte von Manor nimmt ihren Anfang am Ende des 19. Jahrhunderts – bezeichnend für die spätere Entwicklung des Unternehmens – im französisch- und deutschsprachigen Biel. Hier freunden sich die Brüder und Engros-Händler Ernest und Henri Maus mit ihrem Kunden, dem Detailhändler Léon Nordmann an. 1902 eröffnen die drei weitsichtigen Geschäftsmänner gemeinsam das Warenhaus „Léon Nordmann“ an der Weggisgasse in Luzern. Es gilt als eigentliches Ursprungshaus der heutigen Unternehmensgruppe. Ermutigt durch den Erfolg in der Zentralschweiz, regen die Gebrüder Maus, seit 1901 mit dem Engros-Geschäft Maus Frères in Genf domiziliert, ihre Kundschaft zur Eröffnung eigener Warenhäuser an. Die Unternehmensbezeichnung Manor – zusammengesetzt aus den Namen Maus und Nordmann – wurde erst um 1965 beim Aufbau einer neuen Corporate Identity kreiert. Seit 1994 sind alle zum Unternehmen gehörenden Warenhäuser der Deutschschweiz, seit September 2000 auch alle Häuser in der Westschweiz und im Tessin in Manor umbenannt. Der einheitlich verwendete Name sorgt seither für eine klare Identifikation, eine bessere Transparenz am Markt, eine vereinfachte Kommunikation und eine gesamtschweizerische Präsenz. 2008 hat sich Manor mit einem Rebranding ein neues Gesicht gegeben: Inspirierend, stylish, feminin und emotional unterstützt der neue Auftritt massgeblich das Markenversprechen „donnons du style à la vie“.
Hôtels non classé